Krebsbegleitung Konstanz

Krebsbegleitung

Viktoria-Lotzer-4-zu-3

Die Tätigkeit als Heilpraktikerin ist für mich eine Berufung geworden, als ich meinem Vater bei seiner Krebserkrankung um jeden Preis zu helfen gesucht habe. Das Erlebnis, wie es meinem Vater Monat für Monat besser ging,  berührte mich zutiefst.
Alle 14 Jahre meiner Tätigkeit als Heilpraktikerin schätze ich mich glücklich, erleben zu dürfen, wie die Patienten Erleichterung verspüren, die Schmerzen verblassen und sie auch geheilt werden.

Was meine Patienten über mich sagen

Quelle: jameda.de

Krebsbegleitung

Im Standardwerk der TCM – dem „Huángdì Nèijīng” (“Buch des Gelben Kaisers”) – wurden Tumorerkrankungen bereits vor etwa 2500 Jahren ausführlich besprochen. Nach Ansicht der TCM entsteht Krebs durch innere (genetische Defekte, angeborene Schwächen und psychische Belastungen) und äußere Ursachen (krankmachende Umwelteinflüsse, eine ungesunde Ernährung und Lebensführung sowie eine erworbene Immunschwäche).

Auch emotionale Spannungen können auf Dauer die Abwehrkraft schwächen und zu Krebserkrankungen führen. Durch psychische Belastungen, durch schädigende Einflüsse von Außen oder durch falsche Ernährung kommt es zur Stagnation des Qi, zur Blutstase und zur Bildung von zähem Schleim (Tan). Dieser zähe Schleim kann verschiedene Erkrankungen auslösen und im Laufe der Zeit entsteht bei disponierten Menschen ein Tumor.

Das Therapieprinzip der TCM ist die Wiederherstellung des gestörten Gleichgewichts zwischen der Abwehrkraft des Körpers und der Krebserkrankung. Mögliche Hauptziele sind: das Nachlassen der Symptome zu erreichen und zu erhalten, die Lebensqualität zu verbessern und die Lebenserwartung zu verlängern. Dies geschieht in der TCM durch Gespräche, Heilkräuter, Akupunktur, Massagen, Qi Gong und Ernährung.

Diese Maßnahmen werden ergänzend zur etablierten Schulmedizin eingesetzt. Die Behandlung kann bereits zum Zeitpunkt der Diagnosestellung beginnen. Die alternative Begleitung der konventionellen Therapien (Operation, Bestrahlung, Chemotherapie) hilft dabei, den Immunstatus in dieser dramatischen Zeit zu stärken.

Ich behandle die Krebserkrankung nicht als solche, sondern nehme eine rein unterstützende Behandlung in Form der Verbesserung des Immunsystems vor.

Was meine Patienten über mich sagen

Quelle: Google Profil